Drucken

15. August 2013

Logistik im Fokus

Mitte August trafen sich in Pratteln Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Politik, um am ‚Workshop Logistikflächen‘ gemeinsam die Bedeutung von Logistikflächen zu eruieren. Sie waren in verschiedenen Punkten einer Meinung.

Für einmal waren sich Politiker, Logistiker, Raumplaner aus Bern, Basel und Liestal sowie Forscher einig: Die Logistik ist eine Schlüsselbranche für eine funktionierende Wirtschaft und für den Standort Basel im Besonderen. Sie alle trafen sich Mitte August in Pratteln mit dem Ziel, im ‚Workshop Logistikflächen‘ eine gemeinsame Stellungnahme zum brennenden Thema ‚Wie können Flächen für die Logistik in Zukunft gesichert werden?‘ zu finden.

Als Erstes ermöglichten die Inputreferate von Martin Ruesch, Leiter Verkehrs- und Transportberatung bei RappTrans, sowie von Lena Poschet, Sektionschefin Bundesplanungen ARE, einen Einblick in die theoretische Seite des Themas. Weiter gaben Vertreter aus der Logistikbranche (Fiege Logistik, Planzer Transport AG, Leimgruber) Einblick in ihren Alltag, bevor schliesslich in Gruppenarbeiten die Bedürfnisse und Herausforderungen im Zusammenhang mit Logistikflächen diskutiert wurden. Im Ergebnis sind drei Punkte speziell hervorzuheben, in denen sich die Teilnehmer des Workshops einig waren:

Erstens besteht eine Nachfrage nach Konzepten, wie der Flächenbedarf von Logistikern optimiert werden kann, ohne mehr Fläche zu verbrauchen. In regen Diskussionen sahen die Teilnehmer die Möglichkeit dazu hauptsächlich durch die Erweiterung bestehender Flächen in die Höhe sowie durch die Firmenübergreifende Zusammenarbeit, d.h. bei der Nutzung von Synergien.

Zweitens wurde von verschiedener Seite die Forderung nach einem ‚Masterplan Logistik‘ gestellt. Kontrovers wurde dabei die Frage diskutiert, ob ein solcher Masterplan vom Bund mitgetragen werden soll. Die Idee, dass im Rahmen der Wirtschaftsoffensive BL Testplanungen zu Logistikflächen durchgeführt werden sollen, stiess allseits auf offene Ohren.

Drittens besteht von allen Seiten her das Bedürfnis nach einer Institutionalisierung des Dialogs und des Austausches rund um das Thema Logistik in der Region Basel.

Dem Kenner der Logistikbranche kommt dabei unweigerlich der Logistikcluster Region Basel in den Sinn.

Aurelia Vögeli
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
a.voegeli@hkbb.ch
T +41 61 270 60 80

Artikel teilen

per E-Mail weiterleiten

Das könnte Sie auch interessieren